Haus T

Haus T

Haus mit markanter Attika

Planungspozeß:

Der Bauherr hatte konkrekte Vorstellungen von Stilelementen. Es galt auch einzelne Objekte von der vorherigen Wohnung einzubinden.

So bestand die Planung im zusammenfügen der Stilelemente und im ordnen der gewünschten Räume.

Erlebnisräume: 

Beim Eintritt ist sofort das gesamte Haus erfasst:

Man sieht durch die gesamte Hauslänge durch die Glastüre in den Garten, und weiß das die lichtüberflutete gerade Treppe zu den Zimmern führt.

Ein offener Wohn-Ess-Kochbereich, welcher in einer Nische verborgen ist, erzeugen ein großzügiges Wohngefühl.

Die gerade läufige Treppe, die von zwei Lichtkuppeln mit Tageslicht versorgt wird, wird zum Weg ins Licht. In der Nacht braucht man im Gang mit den Lichkuppeln kein elektrisches Licht, das Mondlicht ist aureichend hell.

Die Skulpturen und Objekte vom Bauherren wurden sorgfältig inszeniert und verleihen dem Haus seinen individuellen Charme.

 

Fakten:

Einfamilienhaus mit Carport - nicht unterkellert - 178 m2 Nutzfläche auf 2 Ebenen: EG -Windfang, Garderobe, WC, Haustechnik, Zimmer, Küche/Speis, Wohnen/Essenm; OG - 4 Zimmer, Bad, WC, Lagerraum

 

Leistung:

Entwurf, Einreichung + Energieausweis, Ausführungsplanung, Baustellenkoordinator, künstlerische Oberleitung

Firmen:

BAUMEISTER: GUTSTEIN Krumbach

HAUSTECHNIK: HEISSENBERGER GMBH

FASSADE: SCHERZ GMBH

DACHDECKER/SPENGLER: KAGER Scheiblingkirchen

 

 

 

 

 

 

 

Galerie
archipur | ARCHITEKT DI CHRISTIAN FARCHER | staatlich befugter und beeideter Ziviltechniker